Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.
Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschliessen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schliessen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Volmerswerther Str. 20
40221 Düsseldorf
Tel.: 0211-15760990
Fax: 0211-15760999
info@krebsstiftung-nrw.de

Förderrichtlinien

Förderrichtlinien der KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen fördert die Krebsbekämpfung im Lande Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt durch finanzielle Mittel Aktivitäten/Projekte, die
- unmittelbar oder mittelbar zur Verbesserung der Patientenversorgung beitragen
- Vernetzung von Akteuren und Institutionen der Versorgung fördern
- neue Versorgungsmodelle erproben
- innovative Ansätze für Krebsaufklärung und Prävention enthalten
- sich auf medizinisch-wissenschaftlicher Ebene mit Krebserkrankungen befassen

Förderfähig sind
- Investitionsmittel
- Verbrauchsmaterialien
- Personalkosten
soweit sie für die Durchführung des jeweiligen Projektes notwendig sind.

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen unterstützt insbesondere die Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und fördert daher vorrangig deren Aktivitäten und Projekte auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit, Prävention, Behandlung und Nachsorge von Krebserkrankungen (Satzung, § 3, 2b). Die Stiftung kann die Arbeit der Krebsgesellschaft auch projektunabhängig unterstützen.

Darüber hinaus unterstützt die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen Vorhaben Dritter in Nordrhein-Westfalen innerhalb der o.g. Handlungsfelder, die geeignet erscheinen, besondere Fortschritte in der Prävention, Behandlung und Rehabilitation zu erzielen einschließlich der Grundlagenforschung. Für derartige Projekte können sich Dritte in Form eines Antrages um Förderung bewerben.

Antragstellung
Anträge können jederzeit gestellt werden. Die schriftliche Abfassung muss nach vorgegebenem Leitfaden erfolgen. Die Entscheidung durch die KrebsStiftung erfolgt zeitnah.

Dem Vorstand ist ein aussagefähiges Exposé vorzulegen, aus dem hervorgeht, dass das jeweilige Projekt/Vorhaben
- professionell geführt bzw. begleitet wird
- klar definiert und inhaltlich strukturiert ist
- einen zeitlich nachvollziehbaren Rahmen aufweist
- in seiner Durchführung gesichert ist
- Evaluation beinhaltet
- nach Beendigung kostenmäßig exakt belegt und in einem Bericht zusammengefasst wird

Bewilligung
Bewerbungen werden durch den Vorstand, ggf. unter Hinzuziehung externer Fachex-perten, geprüft und beurteilt. Rechtsansprüche sind ausgeschlossen.
Projektbezogene Verpflichtungen über die bewilligte Förderung hinaus sind ausgeschlossen. Folgeanträge von schon bewilligten Projekten können nur in besonders begründeten Ausnahmefällen genehmigt werden.

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen ist bei jeder öffentlichen Vorstellung und Besprechung des Projektes als Förderer zu nennen.

Düsseldorf, 08.12.2015
Dr. M. Schrader

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen fördert die Krebsbekämpfung im Lande Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt durch finanzielle Mittel Aktivitäten/Projekte, die
- unmittelbar oder mittelbar zur Verbesserung der Patientenversorgung beitragen
- Vernetzung von Akteuren und Institutionen der Versorgung fördern
- neue Versorgungsmodelle erproben
- innovative Ansätze für Krebsaufklärung und Prävention enthalten
- sich auf medizinisch-wissenschaftlicher Ebene mit Krebserkrankungen befassen

Förderfähig sind
- Investitionsmittel
- Verbrauchsmaterialien
- Personalkosten
soweit sie für die Durchführung des jeweiligen Projektes notwendig sind.

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen unterstützt insbesondere die Erfüllung der satzungsgemäßen Aufgaben der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und fördert daher vorrangig deren Aktivitäten und Projekte auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit, Prävention, Behandlung und Nachsorge von Krebserkrankungen (Satzung, § 3, 2b). Die Stiftung kann die Arbeit der Krebsgesellschaft auch projektunabhängig unterstützen.

Darüber hinaus unterstützt die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen Vorhaben Dritter in Nordrhein-Westfalen innerhalb der o.g. Handlungsfelder, die geeignet erscheinen, besondere Fortschritte in der Prävention, Behandlung und Rehabilitation zu erzielen einschließlich der Grundlagenforschung. Für derartige Projekte können sich Dritte in Form eines Antrages um Förderung bewerben.

Antragstellung
Anträge können jederzeit gestellt werden. Die schriftliche Abfassung muss nach vorgegebenem Leitfaden erfolgen. Die Entscheidung durch die KrebsStiftung erfolgt zeitnah.

Dem Vorstand ist ein aussagefähiges Exposé vorzulegen, aus dem hervorgeht, dass das jeweilige Projekt/Vorhaben
- professionell geführt bzw. begleitet wird
- klar definiert und inhaltlich strukturiert ist
- einen zeitlich nachvollziehbaren Rahmen aufweist
- in seiner Durchführung gesichert ist
- Evaluation beinhaltet
- nach Beendigung kostenmäßig exakt belegt und in einem Bericht zusammengefasst wird

Bewilligung
Bewerbungen werden durch den Vorstand, ggf. unter Hinzuziehung externer Fachex-perten, geprüft und beurteilt. Rechtsansprüche sind ausgeschlossen.
Projektbezogene Verpflichtungen über die bewilligte Förderung hinaus sind ausgeschlossen. Folgeanträge von schon bewilligten Projekten können nur in besonders begründeten Ausnahmefällen genehmigt werden.

Die KrebsStiftung Nordrhein-Westfalen ist bei jeder öffentlichen Vorstellung und Besprechung des Projektes als Förderer zu nennen.

Düsseldorf, 08.12.2015
Dr. M. Schrader